Führte Paderborn in die Bundesliga: Trainer Steffen Baumgart. (Urheber/Quelle/Verbreiter: David Inderlied/dpa)

Trainer Steffen Baumgart verlässt im Sommer den Fußball-Zweitligisten SC Paderborn.

Der 49-Jährige werde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, teilte der Club mit. «Diese Position teilte der Coach dem Verein nach intensiven Gesprächen in den vergangenen Wochen mit», hieß es weiter. Zuvor hatten «Sport Bild» und «Bild»-Zeitung darüber berichtet.

Baumgart betonte der Mitteilung zufolge, dass er in Paderborn «eine unglaublich spannende und intensive Zeit» gehabt habe. «In den vergangenen Wochen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es nun Zeit ist für eine Veränderung.»

Der Ex-Profi wurde zuletzt auch bei Erstligisten als Kandidat gehandelt. Der 49-Jährige trainiert die Ostwestfalen seit 2017, in der Saison 2018/19 gelang der Aufstieg in die Bundesliga. Aus dieser stieg der SCP in der vergangenen Spielzeit aber direkt wieder ab. Aktuell ist Paderborn Tabellen-Elfter nach 27. Spieltagen der 2. Bundesliga.

«Steffen Baumgart hat sich hier in Paderborn ein sportliches Denkmal gesetzt und an der Erfolgsgeschichte des Vereins über viele Jahre maßgeblich mitgeschrieben», sagte SCP-Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth laut Mitteilung. Der Club respektiere die Entscheidung. «Es geht jetzt darum, gemeinsam die laufende Spielzeit zu einem erfolgreichen Ende zu führen.»

Von